Top
Teilen

Schmutziges Geschirr nach dem Spülgang? Hier ein paar Tipps!

Bei Flugrost an Besteck, Geschirr, Töpfen und Pfannen hilft Rokitta’s Rostschreck. Doch nicht immer ist Rost am Geschirr das einzige Problem. Sind Teller und Co. nach dem Spülgang noch schmutzig? Dann gibt es hier ein paar Tipps für sauberes Geschirr aus der Spülmaschine.

Meistens macht der Geschirrspüler einen prima Job. Trotzdem bleiben Essensreste kleben? Oft reicht es schon, die Maschine richtig zu beladen, denn da gibt es noch Verbesserungspotential.

Regel Nummer 1: Grobe Essensreste sollten vor dem Einräumen im Mülleimer entsorgt werden. Besonders dann, wenn der Geschirrspüler nicht sofort angestellt wird. Gerade Tomatensoße oder Spinatreste sollten abgespült werden, denn beides verfärbt gerne Kunststoffdosen und -becher.

Jetzt zum Einräumen: Das Geschirr sollte auf gar keinen Fall einfach übereinandergestapelt werden. Denn wo sich Teller und Töpfe berühren, kommt kein Spülwasser hin. Außerdem muss unbedingt darauf geachtet werden, das Geschirr nicht zu hoch zu stapeln. Die Spülarme müssen sich noch drehen können.

Und dann noch die Frage, die immer wieder zu Diskussionen führt: Besteck mit dem Griff nach oben oder nach unten? Spülmaschinenhersteller empfehlen bei Besteckkörben, das Besteck mit dem Griff nach unten einzuräumen, damit das schmutzige Ende optimal umspült wird. Scharfe Messer sollten wegen der Verletzungsgefahr hingegen mit dem Griff nach oben eingeräumt werden – oder einfach direkt nach dem Benutzen per Hand spülen. Dann bleiben die Klingen auch schön scharf.

Abschließend noch etwas Grundsätzliches: Regelmäßiges Reinigen des Spülmaschinenabflusses hilft nicht nur gegen schlechte Gerüche, sondern verhindert auch, dass der Schmutz daraus auf dem Geschirr landet. Zudem sollten hin und wieder auch mal andere Programme als das automatische Standardprogramm benutz werden.

Übrigens, wenn ein Hinweislämpchen aufleuchtet, einfach überprüfen, ob noch genügend Klarspüler und Salz in der Maschine vorhanden sind – Spülmittel allein reicht nämlich nicht.

Geschirr aus der Spülmaschine